Partager
Druckversion

Aktuelle Grösse: 100%

Die Kirche Saint-Pierre in Villemurlin

Die seit Mitte des 12. Jh. belegte Kirche im Herzen der Stadt ist ursprünglich der Heiligen Anne und dem Heiligen Petrus gewidmet. Die 1508 von den Hugenotten niedergebrannte und im 19. Jh. neu ausgebaute Kirche besitzt einen für die Sologne so typischen Vorbau (Caquetoire) aus Ziegeln. Ihr 1888 neu aufgebauter Glockenturm stellt das häufig in der Sologne zu findende Modell des Reiter-Glockenturms aus Holz mit Tondämpfern auf jeder Seite dar.

 

Innen

Die Kirche enthält reiche Möbelstücke, die auf der Zusätzlichen Liste der denkmalgeschützten Gegenstände eingetragen sind:

-       ein Tabernakel aus goldigem Holz aus dem 18. Jh.

-       eine Statue des Heiligen Petrus aus dem Ende des 18. Jh. – Anfang des 19. Jahr

-       eine Statue der Heiligen Anne Ende 18. Jh. – Anfang des 19 Jh.

-       Ein Ölgemälde der „Verkündigung“ aus dem 18. Jh.

-       Ein Gemälde aus dem 19. Jh. mit der Heiligen Maria Magdalena